(Rezension) Until You: July

über-das-buch.jpg.jpeg

 

PicsArt_10-16-11.27.04.jpg

 

 

Klappentext:

Der Biker Wes Silver, dem sein Ruf als Bad Boy vorauseilt, genießt seine Freiheit in vollen Zügen – bis ihm July Mayson bei der ersten Begegnung wortwörtlich den Boden unter den Füßen wegreißt. Die quirlige Blondine stellt seine Welt in einem Atemzug auf den Kopf, und je mehr Zeit er mit ihr verbringt, desto stärker wird sein Wunsch, sie zu der seinen zu machen.

Alles, was nun noch getan werden muss, ist ihren Vater Asher Mayson ebenfalls davon zu überzeugen, dass July und Wes zusammengehören …

  • Dateigröße: 2129.0 KB
  • ASIN: B076FBX3SY
  • Taschenbuch: 260 Seiten
  • Verlag: Romance Edition (13. Oktober 2017)
  • ISBN-10: 3903130389
  • ISBN-13: 978-3903130388
  • Übersetzer:  Lizzy Pierce-Parker
  • Amazon
  • Verlag

 

 

rezension.jpg

 

July, die Tochter von November und Asher Mayson (Until Love: Asher) ist eine temperamentvolle und starke Frau. Sie hat ihren Traum wahr gemacht und betreibt eine kleine Tierarztpraxis. Als sich die Fälle häufen, dass Hunde nachts halb tot vor ihrer Tür abgelegt werden, geht das July stark an die Substanz. Dazu kommt der heiße Biker Wes, der ihr Leben auch noch völlig auf den Kopf stellt.

July ist von Anfang an total die Tochter ihrer Eltern. Kennt man das Buch aus der Until – Love Reihe bemerkt man die Parallelen im Charakter und wundert sich nicht über ihren Dickkopf. Wirklich schade fand ich dann, dass sie auf die Unverschämtheiten, die Wes sich raus genommen hat, wie ein blauäugiges unterwürfiges Weibchen reagiert. Ich war manchmal so genervt davon, dass sie ihm nicht mal so richtig den Hintern aufreißt sondern nach kurzer Diskussion immer einlenkt. Eigentlich wird sie als richtig tolle Persönlichkeit dargestellt, aber wenn es um ihre Reaktion auf den Biker geht… da ist einfach nichts authentisch.

Wes ist ein richtig heißer Biker mit einem großen Herzen, aber du meine Güte…. Was für ein Macho. Ich meine, ich liebe die Bücher von Aurora Rose Reynolds wegen ihrer heißen Kerle und ich weiß, dass es oft Bad Ass sind, deren Beschützerinstinkt schon fast übertrieben ist, und wo auch das Auftreten einfach dazu passt. Aber ehrlich: Der schrammt so an der Grenze zum absoluten Arsch, dass er mir oft einfach auf den Geist geht. Er hat seine Momente, keine Frage, aber mich hat er nicht wirklich erreichen können.

Ich muss leider echt gestehen, das ich dieses Mal schockiert bin. Der Einstieg in das Buch hat mich von einem Seufzer zum nächsten getrieben. Sprachlich bestehen die ersten 2 Kapitel fast nur aus „Ich tue“ – Aufzählungen ohne große Beschreibungen von Details. Es stockte vor sich hin. Aber da ich echt ein Fan der Autorin bin, wollte ich weiter lesen. Dann fing die Handlung an und ich habe zumindest den genialen Humor von Aurora Rose Reynolds gefunden. Der ist klasse und auch hier wieder breit vertreten. Die Familie ist immer noch so bekloppt, verrückt und lustig liebevoll wie eh und je. Ein Pluspunkt.

Aber dann plätscherte die Handlung so vor sich hin und es gab wirklich Momente, in denen ich dieses Mal das Buch in die Ecke werfen wollte.

 

* ACHTUNG SPOILER – UNTEN GEHT’S SPOILERFREI WEITER *

Ein Kerl, der mich als Miststück bezeichnet, mir seine Entscheidungen aufdrängt und dann noch die Frechheit besitzt, mir zu drohen… ok! Es ist die Handlung. Aber wer findet das denn dann bitte auch noch erregend und freut sich darauf dass der Kerl zurück kommt, wenn man so erniedrigend behandelt wird??? Und obwohl sie ihn raus wirft, nimmt er sich selbst einen Schlüssel und kommt einfach wieder?! Ich dachte sie ist so eine emanzipierte Frau! Klar, es gibt Frauen, die stehen auf dominante Männer, aber bei July kam das einfach nur noch schlecht rüber. Ich hab ihr das nicht abgekauft, dass sie einfach akzeptiert, wie Wes sie behandelt.

Und dann die Details drum herum. Wes adoptiert 2 Hunde zu Beginn des Buches, aber nur einer taucht weiterhin auf und keiner fragt nach dem anderen? Ich weiß, dass er auf dem Hof als Wachhund fungieren soll, aber wenn er dann bei ihr einzieht, wer bitte kümmert sich denn um das arme Tier? Ich dachte July liebt die Beiden so sehr?!

* SPOILER ENDE *

 

Warum gibt es so selten Beschreibungen ihrer Umgebung oder Emotionen? Es waren so viele abgehackte Sätze, dass ich zwischendurch wirklich durch atmen musste. Ich frage mich ganz ehrlich: Was ist hier sprachlich passiert und wo ist die Raffinesse hin, die ich von der Autorin gewohnt bin? Irgendwie erkenne ich ihr Talent und den alten Stil, aber es ist nicht so schön ausformuliert, wie in den anderen Büchern.

Auf diese Bewertung gerettet hat sich das Buch durch das sehr spannende Ende, mit den ich ehrlich gesagt schon nicht mehr gerechnet habe. Da ging dann endlich noch mal die Post ab. Die Emotionen kochten hoch und der Adrenalinspiegel stieg an.

Ich hoffe stark darauf, dass Aurora Rose Reynolds in ihrem nächsten Buch zu ihrem alten Glanz zurück findet und werde mit Sicherheit trotzdem noch Jax lesen. Die Autorin hat eigentlich ein sehr großes Talent, deshalb bin ich dieses Mal auch einfach enttäuscht.

Vielen Dank an Romance Edition für das Rezensionsexemplar!

Ich habe in den Portalen aufgerundet, aber hier sind es leider:

2,5 von 5 Sternen. 

🌟🌟🌠

 

 

über-den-autor-.jpg.jpeg

 

Aurora Rose Reynolds

Aurora Rose Reynolds

Aurora Rose Reynolds lebt mit ihrem Mann, ihrem Sohn und ihrer Dogge Blue in Tennessee. Wenn sie ihre Zeit nicht mit ihrer Familie oder dem Schreiben verbringt, steckt sie ihre Nase am liebsten in Bücher.

Auf ihren Reisen quer durch die Welt und ihren Lebensabschnitten in vielen Teilen der USA hat Aurora unzählige Freundschaften geschlossen – all diese Erfahrungen und Menschen liefern ihr heute Material für ihre Geschichten.

(Copyright © . Aurora Rose Reynolds)

Advertisements

Ein Gedanke zu “(Rezension) Until You: July

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s