(Blogtour) Die magische Pforte der Anderwelt

fb_img_15065119081601402173290.jpg

 

Herzlich Willkommen zur Blogtour „Die magische Pforte der Anderwelt“!

 

Wie wahrscheinlich viele von euch, bin ich absoluter Fan der „Pan-Trilogie“ von Sandra Regnier. Als ich hörte, dass ein Spin-Off der Reihe raus kommt, war mir von Anfang an klar: Das muss ich lesen!

Also vielen Dank an die Netzwerk Agentur Bookmark, dass ich euch jetzt sogar dieses wundervolle Buch vorstellen darf. Gestern konntet ihr bei Manja schon einmal in die bekannte Welt von Lee und Felicity eintauchen, und morgen fragt sich Jenny ob es Elfen wirklich gibt…

Ihr findet den Tourplan für die anderen Beiträge meiner kreativen Kolleginnen hier.

die-pantrilogie-die-magische-pforte-der-anderwelt-panspinoff

Um was geht es:

Die unterirdischen Gassen Edinburghs sind für die 16-jährige Allison nichts weiter als eine Touristenattraktion. Bis sie bei einer Führung mit ihrer Freundinnen aus Versehen eine mysteriöse Pforte öffnet und unsägliches Chaos anrichtet. Denn von nun an heftet Finn sich an ihre Fersen, der zwar verdammt gut aussieht, aber leider ziemlich arrogant ist und obendrein behauptet, ein Elfenwächter zu sein. Er verlangt von Allison, das Tor zur magischen Welt wieder zu schließen. Doch wie soll sie das anstellen, wenn sie noch nicht mal an die Existenz von Elfen glaubt?

 

  • Dateigröße: 2278 KB
  • ASIN: B06ZZYTRX2
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 336 Seiten
  • ISBN-10: 3551316872
  • ISBN-13: 978-3551316875
  • Verlag: Carlsen (29. September 2017)
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Amazon
  • Verlag

 

 

 

Endlich soll es im stets verregneten Edinburgh mal einen sonnigen Tag geben, und was 31d4f36b5d361af040c0e25194891bb5verlangen Camilla und Emma nun von Allison? Genau! Sie soll an einer Führung des Mary King Close teilnehmen. Nur weil Emma´s Austauschstudentin auch ein bisschen Kultur erleben soll, so lange sie in der Stadt ist. Begeistert ist die fast 17-jährige davon definitiv nicht, da Ally ein Problem mit der Dunkelheit hat. Hätte sie doch mal lieber auf ihr Gefühl gehört, denn sie soll leider sehr viel Zeit in diesen unterirdischen Gassen verbringen….

(Quelle Bild: Pinterest )

 

 

 

 

Also, was ist nun das Mary Kings Close?

>> Das Mary Kings Close war nicht einfach nur eine Gasse, es war Edinburghs berühmte >Stadt unter der Stadt.< Zwei Stockwerke unter der Erdoberfläche befanden sich verwinkelte Gassen und unzählige Räume. Man hatte diesen Bereich wegen der Pest und anderer fieser ansteckender Krankheiten einfach zugemauert, um die Bewohner zu schützen. (Seite 35) <<

 

(Quelle: Pinterest / Nr. 2)

Ich würde nicht mit ihr tauschen wollen. Doch Ally wagt sich mutig hinunter. Eigentlich ist auch gar nichts weiter Schlimmes passiert, wenn man davon absieht, dass sie eine der weißen Wände beschmutzt hat. Es war nur leider nicht ganz so unauffällig, wie sie dachte, und plötzlich findet sie sich einem sehr attraktiven, aber sehr wütenden Finn gegenüber.

Der Elf Finn wurde degradiert, aufgrund von Ereignissen, die ihr in der Pan-Trilogie nach lesen könnt. Seine Aufgabe ist nun die Bewachung der zwei Pforten im Mary Kings Close. Als die Regenpforte plötzlich austrocknet und einen sonnigen Durchgang offenbart, kriegt der arme Kerl beinahe einen Herzinfarkt. Er macht sich auf die Suche nach der Ursache und trifft dabei auf ein rothaariges, ziemlich chaotisches Mädchen.

Was hat ein Mensch mit der Öffnung einer magischen Pforte zu tun? Warum trägt sie das Mal eines ihrer Oberhäupter auf der Hand?

Und vor allem: Warum werden Lebewesen jeder Art im Umkreis dieses seltsamen Innenhofes angezogen und verschwinden?

4968d771fc83ef0cc99a7f3200f8504a633448837.jpg

(Quelle: Pinterest )

Für Allison ist klar, dass der Kerl, der sie beinahe entführt, nicht mehr alle Tassen im Schrank hat. Sie möchte nichts lieber, als in ihre normal geregelte Welt zurück und das Ganze am liebsten vergessen. Doch Finn lässt natürlich nicht locker und holt sie unter fadenscheinigen Erklärungen aus dem Mädcheninternat ab. Geheimnisse werden gelüftet, Erinnerungen kehren zurück und das nächste große Abenteuer in der Anderwelt kann beginnen…

 

„Nein, ich kann nicht durch Dinge hindurchsehen“, sagte Finn. Ein winziges Lächeln schlich sich auf seine Lippen. (…)  „Aber ich kann Gedanken lesen. Hufeisen hab ich noch nie auf einem BH gesehen.“ (Seite 91) <<

 

Zurück gelassen hat Sandra Regnier mit einem offenen Mund, völliger Fassungslosigkeit und wer mehr darüber erfahren möchte, darf gern hier zu meiner Rezension weiter hüpfen. Ich hoffe, ich konnte euch das Buch etwas schmackhaft machen und freue mich natürlich, wenn ihr jetzt noch alle beim Gewinnspiel teilnehmt.

 

Gewinnspiel

Insgesamt gibt es diesmal 8 megatolle Gewinne:
2x Tasse A mit Lesezeichen 1
2x Tasse B mit Lesezeichen 2
2x USB Stick Anderwelt
1x Wandtattoo Elfe
1x Wandtattoo Drache

Jeder der 8 Gewinner kann sich aussuchen, ob er wahlweise ein E-Book im Wunschformat oder ein Printbuch von »Die magische Pforte der Anderwelt« haben möchte.

 

 

Um daran teilnehmen zu können, beantwortet mir bitte folgende Frage:

 

Die meisten von euch haben sicher „Pan“ gelesen. Was war eure Lieblingszene?

Die anderen sagen mir bitte, warum ihr Anderwelt lesen möchtest?

 

Für jede beantworte Frage kann man sich ein Los sichern und somit insgesamt 6 Lose sammeln und die Gewinnchancen erhöhen. Mitmachen könnt ihr bis einschließlich 08.10.2017. Die Gewinner werden auf der Seite der Netzwerk Agentur Bookmark am 09.10.2017 bekannt gegeben.

Teilnahmebedingungen
received_1908068796141135
Advertisements

46 Gedanken zu “(Blogtour) Die magische Pforte der Anderwelt

  1. Hallo und vielen Dank für diesen schönen Blogtour-Post! Ich würde sehr gerne Anderwelt lesen, weil ich unglaublich gerne Fantasy-Geschichten über Elfen lese, die Fantasywelt von Anderwelt sehr originell und spannend klingt und ich gerne erfahren würde, ob es Allison gelingt, das Tor zur magischen Welt wieder zu schließen.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    Gefällt 1 Person

  2. Hey,
    danke für diesen tollen Beitrag =) Eigentlich habe ich keine Lieblingsszene. Die kennenlernphase, in der Lee die City mit der anderen felicity vertauscht hatte fand ich ganz witzig oder die Szene, in der City ihren Gefühlen zu lLee freien Lauf lies undsie zum ersten Mal miteinander im Bett waren, war auch ganz toll.Für mich sind alle 3 Bände einfach perfekt.

    Lg Libellus

    Gefällt 1 Person

  3. Huhu

    Da gab es einiges wie der erste Sprung wo die Hebamme gefragt hat ob sie nach dem Kind gucken soll und mack sagte ich bin nicht schwanger und die Hebamme dann fragte ob es an seiner manneskraft liegt hihi

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo,
    ich würde das Buch gerne lesen, da ich den Schreibstil von Sandra Regnier einfach wunderbar finde und ihre Geschichten sowieso. Auch „Anderwelt“ klingt wieder nach einer so lesenswerten Geschichte….. und die Beschreibung hat mich sowieso schon neugierig gemacht.
    Liebe Grüße, Manu (ElasBookinette)

    Gefällt 1 Person

  5. Hallo^^
    Die Pan Trilogie waren einer der Reihen die ich als erstes in unserer Stadtbücherei ausgeliehen habe.Ich war fasziniert. Nun ist es bestimmt schon über einem Jahr her.Da würde ich lügen , wenn ich da eine Szene beschreiben müsste. Der Schuber hat es mir angetan.Den werde ich mir definitiv holen.Den Spin Off würde ich gern lesen, um zu sehen wie es weitergeht.
    Danke dir für diesen klasse Beitrag.

    Liebe Grüße Fatma

    Gefällt 1 Person

  6. Hallo,

    Danke für den Beitrag.

    Also es ist schwer eine einzige Lieblingsszene auszuwählen. Aber der große Kampf am ende von pan ist toll. Ich möchte nicht spoilern, aber eine gewisse Person wird ja zu einem Drachen. Das war echt toll.
    Ich freue mich auf das Spin off.

    Lg Melek

    Gefällt 1 Person

  7. Ich habe die Trilogie noch nicht gelesen. Die Anderwelt würde ich gerne lesen, weil es ein Fantasy-Buch ist und die Geschichte spannend klingt. Was ist das für ein mystischer Untergrund?

    Gefällt 1 Person

  8. Puh das ist ja schon ewig her, da müsste ich jetzt abschreiben oder mir etwas aus den Fingern ziehen.
    Das was ich mit Gewissheit sagen kann ist das ich weiß das ich die drei Bücher förmlich inhaliert hatte und unglaublich fesselnd fand.

    Gefällt 1 Person

  9. Hey 😊

    Also ich muss sagen, dass ich schon immer ein Fan von unterirdischen Sachen war. Vor allem hier, diese Gassen, sind für mich sehr interessant.
    Es hört sich gruselig an, obwohl ich ein ganz anderes Gefühl habe.

    Liebe Grüße
    Zeki

    Gefällt 1 Person

  10. Huhu!

    Danke für diesen tollen Einblick, ich werde dieses Buch mit Sicherheit lieben. 😀

    Eine Lieblingsszene aus der Pan-Trilogie? Puh, das ist schwierig. Ist schon ein bisschen her, dass ich die Bücher gelesen habe. Vor allem die Zeitsprünge haben einige tolle Szenen mit sich gebracht (vor allem wenn Ciaran auftauchte). Aber auch Richard Cosgrove hat mich einige male zum Schmunzeln gebracht.

    Gefällt 1 Person

  11. Ich kann leider keine genaue Szenen benennen. Davon gab es zu viele und es ist auch schon zu lange, dass ich es gelesen hatte. Aber Felicitys Zeitreisen fand ich immer cool. Ich würde auch so gerne zeitreisen können

    Gefällt 1 Person

  12. Dein Beitrag ist toll. Ich muss es unbedingt lesen. Also ich fand besonders toll, als Felicity und Lee in Fays Grotte waren. 😍 Es war so seufzend schön, aber auch als Felicity Lee endlich geküsst hat, als er wieder kam. Da war ein kleiner Freudentanz fällig. 😁

    Liebe Grüße Susanne

    Gefällt 1 Person

  13. Huhu ❤ Wirklich ein sehr schöner beitrag ist das geworden ❤ Eine Lieblingsszene? Du verlangst Unmögliches…ich liebe einfach alles an dieser Trilogie und kann dir auch keine nennen! Ich habe jede Szene zwischen Lee und Feli gefeiert wegen dem Wortwitz. Ich hoffe einfach, du lässt das durchgehen.
    Liebe Grüße, Kerstin

    Gefällt 1 Person

  14. Hallo
    Also mir geht es wie den meisten es war alles toll. Aber besonders gefallen haben mir szenen wie im walt als Lee Felicity das Bogenschießen beibring oder als sie ind Fays Grotte sind. Aber auch ihre kabbeleien waren inner toll. Also in jedem Buch immer wieder tolle stellen. Lg Iris

    Gefällt 1 Person

  15. Schöner Beitrag – der mich nur noch neugieriger auf das Spinn-Off macht 😉

    Meine Lieblingsszene? Ich kann mich da ehrlich gesagt gar nicht richtig entscheiden. Eine der schönsten Szenen ist für mich als Felicity und Lee zusammen in dieser Hölle sind.
    Aber es gibt eben auch viele andere tolle Szenen, eigentlich ist die ganze Trilogie toll um sich nur an einer Szene fest zu machen 😉

    Liebe Grüße Nadine

    Gefällt 1 Person

  16. Hallöchen!

    Und auch hier wieder vielen Dank für den schönen Beitrag. Interessant etwas über Edinburgh zu erfahren.

    Was meine Lieblingsszene angeht, das wird schwierig. Es ist einfach schon zu lange her, so dass ich keine bestimmte nennen kann. Allerdings liebe ich den Wortwitz der kleinen Auseinandersetzungen zwischen Felicity und Lee. Jede dieser Szenen ist toll. Aber mit Erschienen des neuen Buches steht auf jeden Fall ein erneutes Lesen der kompletten Reihe an. Da kommt mein Urlaub demnächst sehr gelegen. ^_-

    Liebe Grüße
    Aluka

    Gefällt 1 Person

  17. Hallöchen,
    dein Beitrag ist super und macht mich nun noch neugieriger auf das Buch.:)
    Die Pan-Trilogie habe ich bereits gelesen. Aber ich kann dir gar nicht richtig sagen, was meine Lieblingsszene war. Es hat mir vieles gut gefallen. Vorallem haben mir die Dialoge zwischen City und Lee sehr gefallen. Sie hatten eine gewisse Spritzigkeit. Die Szenen, wo sie Ciaran kennengelernt oder ihren Lieblingsschauspieler Richard Cosgrove gegenübersteht, der dann auch noch mit ihr ausgehen will, fand ich witzig.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Feiertag,
    Apathy

    Gefällt 1 Person

  18. Vielen Dank für den Einblick.
    Ich habe die Pan-Trilogie schon vor ein paar Jahren gelesen und habe daher leider keine konkrete Szene mehr im Kopf. Ich weiß aber noch, dass mir die Szenen zwischen Felicity und Lee immer sehr gut gefallen haben.

    Liebe Grüße,
    Michaela

    Gefällt 1 Person

  19. Hallo Luna,

    vielen Dank für den tollen Beitrag 🙂

    Ich muss gestehen, ich habe die Bücher noch nicht gelesen….aber den Schuber schon im Regal stehen 😉
    Ich möchte Anderwelt gerne lesen, weil ich das Buch in letzter Zeit auf vielen Blogs immer wieder gesehen habe und sehr neugierig auf das Buch bin und es wär ja auch ein großer Anreiz jetzt endlich mal die Pan-Trilogie zu lesen 😉

    Liebe Grüße
    Anna

    Gefällt 1 Person

  20. Hallöchen und danke für deinen tollen beitrag der mir erst recht deshalb gefällt weil er mit Bildern interessanter gestaltet ist und so dein Beitrag auch nen hauch persönlicher rüberbringt! 😉

    Pan habe ich noch nicht gelesen und Anderwelt habe ich mir selber bestellt aber noch nicht gelesen.
    Bei Pan finde ich einfach die story interessant doch leider gibt es ja soviele Bücher die man nach und nach immer neu für sich entdeckt das andere wie diese eben dann doch wieder untergehen mich aber nicht davon abbringen die bücher doch einmal zu lesen!

    VLG Jenny

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s