(Rezension) Breaking the Rules

über-das-buch.jpg.jpeg

 

wp-image-1854836253

 

  • Dateigröße: 3169 KB
  • ASIN: B075X26LJ6
  • Taschenbuch: 258 Seiten
  • ISBN-10: 1549820303
  • ISBN-13: 978-1549820304
  • Verlag: Independently published (24. September 2017)

 

Um was es geht…

Liv
Ihn umgibt etwas Dunkles, Trauriges, das ihn augenscheinlich beschäftigt. Ich weiß, er ist nicht gut für mich und ich setze alles aufs Spiel, trotzdem kann ich mich ihm nicht entziehen.

Bennett
Ihre schüchterne Art bringt mich völlig um den Verstand. Seit ich neu am College bin, läuft sie mir mit ihren langen Beinen immer wieder über den Weg, und ich kann mich nicht gegen die Anziehung wehren, die von ihr ausgeht.
Doch es wäre besser, dagegen anzukämpfen. Für sie.

Als der extrem gutaussehende Dozent Bennett Lewis neu an die California State kommt, drehen alle förmlich durch.
Das zumindest denkt sich Liv, die mit dem Hype um den unnahbaren Lehrer überhaupt nichts anfangen kann. Denn sie hat nur eines im Kopf: ihren Abschluss in Psychologie und das mit summa cum laude. Männliche Ablenkung kann sie als Letztes gebrauchen!
Doch wieso spielt ihr Körper in seiner Gegenwart völlig verrückt? Und wieso will sie hinter das Geheimnis kommen, das Bennett vor allen verbirgt und ihn anscheinend gebrandmarkt hat?
Ein geheimes Spiel aus Anziehung, Leidenschaft und dunklen Geheimnissen beginnt, das eine Regel nach der anderen bricht.

Abgeschlossener Liebesroman mit einigen expliziten Szenen.

 

Amazon

 

 

rezension.jpg

 

Ihre Zukunft ist entschieden. Ihr Weg vorherbestimmt. Doch ist es das was Liv wirklich will? Als der überaus attraktive und so eisige Bennett Lewis in ihre Stadt zurück kommt, soll ihre Standhaftigkeit nochmal ganz neu auf den Prüfstand gestellt werden. Manchmal ist es einfach wichtig, seine eigenen Träume nochmal mit den Wünschen der anderen zu vergleichen. Auch Bennett hat andere Pläne. Schnell wieder weg und ja nicht mehr zurück blicken. Doch kann er die Vergangenheit hinter sich lassen, ohne sich ihr gestellt zu haben? Kann er so überhaupt glücklich werden?

Rose Bloom hat wieder mal einen wunderschönen Liebesroman mit viel knisternden Momenten, vielen süssen Begegnungen und ein bisschen spannender Tragik geschaffen.

Die Charaktere sind sehr authentisch und realitätsnah gestaltet. Ohne zuviel Übertreibung und sehr greifbar. Sie existieren in Symbiose und ergänzen sich sehr schön. Ich mag Liv´s starken Charakter mit diesem ausgeprägten Feingefühl. Und ich finde Bennett ist so stark in seiner Ausstrahlung, dass er Liv gut tut und sie aus ihrer festgefahrenen Lebensweise heraus reißt.

Auch die Nebencharaktere sind wirklich gut durchdacht und besitzen etwas Tiefe, sowie einen Hauch einer eigenen Geschichte. Sie wirken daher nicht so blass, sondern besitzen eine schöne Ausgewogenheit, die der Geschichte dazu verhelfen, perfekt abgerundet zu sein.

Das neue Buch von Rose Bloom besticht durch große Gefühle, tragische Dramatik und wundervolle, authentische Charaktere. Vielleicht finden wir nicht ein super neues innovatives Thema, aber es ist trotzdem spritzig, humorvoll und leidenschaftlich gestaltet. Die Tiefgründigkeit in den Schicksalen war sehr berührend und ich fühlte mich den Persönlichkeiten unglaublich nahe. Die Emotionen konnten mich mitreißen und überzeugen. Ich bekam eine Gänsehaut in manchen gefühlsbetonten Szenen und das war einfach wunderschön.

Eine super schöne Liebesgeschichte mit Spannungsspitzen, kleinen Schockmomenten und heißen Wendungen ohne sich mit an vielen Klischees zu bedienen.

Vielen Dank, dass ich wieder vorab lesen durfte!

Ich gebe 5 von 5 Sternen.

🌟🌟🌟🌟🌟

 

über-den-autor-.jpg.jpeg

 

Rose Bloom

Rose Bloom

Rose Bloom ist das Pseudonym einer in Frankfurt aufgewachsenen Autorin, die es schon immer liebte zu lesen und in andere Welten und Leben abzutauchen. Bereits in ihrer Kindheit schrieb sie Kurzgeschichten, doch diese eher für ihre eigenen Bücherregale. Anfang 2016 fasste sie den Mut und veröffentlichte ihr erstes Buch im Selbstverlag. Seitdem vergeht kein Tag, an dem sie nicht mindestens ein Wort zu Papier bringt. Der Autorin ist es wichtig, dass die Leser wie in einem Film durch ihre Liebesgeschichten durchgeführt werden und alles fühlen, was die Protagonisten erleben.

Da auch im Leben die Liebe und die Leidenschaft nah beieinander liegen, schreibt Rose Bloom Liebesgeschichten immer mit einem mehr oder weniger großen Anteil an erotischen Szenen.

(Bild copyright: Rose Bloom)

Bisher erschienen:

Bad Girls: Gwen&Mike 1 – Mai 2016
Bad Girls: Gwen&Mike 2 – Juli 2016
Bad Girls: Charlotte&Kian – Oktober 2016
Merci Paris, Liebe auf den ersten Klick – September 2016
Naschkatze – Oktober 2016
Halloween Party, Kurzgeschichte – Oktober 2016
Rollercoaster, Liebe ohne Plan – November 2016

Stolen Love – Januar 2017
Vier Brüder: Aiden – März 2017
Zwei Wochen im Sommer – April 2017
Rage: Fight for Desire – Juni 2017
Rage: Fight for Love – Juli 2017

Advertisements

2 Gedanken zu “(Rezension) Breaking the Rules

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s