(Rezension) Wie die Luft zum Atmen (Romance Elements, Band 1)

über-das-buch.jpg.jpeg

PicsArt_07-31-10.53.13

  • Dateigröße: 2328 KB
  • ASIN: B01LBE0RKG
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 369 Seiten
  • ISBN-10: 3736303181
  • ISBN-13: 978-3736303188
  • Verlag: LYX.digital (13. Januar 2017)
  • Übersetzer: Katja Bendels
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren

Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen

Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.

Amazon

Verlag

rezension.jpg

>> Und so ging an dem regnerischen Augusttag, an dem Dad starb, auch ein Teil von Mama. In irgendeinem Buch, das ich mal gelesen hab, stand: „Kein Seelenverwandter verlässt diese Welt allein; sie alle nehmen einen Teil ihrer anderen Hälfte mit sich.“ <<

 

Zurück gelassen und dennoch musste man funktionieren. Nur wie soll das gehen, wenn dein Herz und deine Seele zerbrochen sind? Wie den Schmerz verkraften, der mit immenser Geschwindigkeit deinen Körper durchläuft, ohne Grenze, ohne abzuflauen, immer wieder geschürt durch die kleinen und größeren Erinnerungen? Wie sollte man atmen, wenn die Zeit in dem Moment still stand, als ein Leben zu Ende ging, die lebensnotwendige Fähigkeit deiner Lunge den Dienst versagte, einfach weil es nicht mehr ertragbar war….

Ich denke Elizabeth war sich dem selbst nicht bewusst, aber eins war gewiss. Bei ihrer Mutter hielt sie es nach diesem Jahr keinen weiteren Tag mehr aus. Sie schnappte sich Emma und zog zurück in das Haus. Ihr Zuhause, so kalt und verlassen, nach diesem einen Tag, der ihre heile Welt zum Einsturz gebracht hatte.

Der neue Mann im Dorf, kalt, gemein und anscheinend herzlos, zeigte ihr schon am ersten Tag deutlich, was er von ihr hielt. Aber das konnte Liz nicht beeindrucken. Fand sie doch in seinen sturmgrauen Augen den gleichen Schmerz, den selben Ausdruck und die schon bekannte Ruhelosigkeit, wie in ihren.

Anfangs war ich von Liz und Tristan einfach fasziniert. Beide gehen auf ihre Art mit der jeweiligen Situation um – mal besser, mal schlechter, begegnen sich in eher ungünstigen oder fast schon explodierenden Situationen und trotzdem gibt es da von Beginn an diese intensive Verbindung, fast schon ein Draht von Herz zu Herz, ein geteilter Schmerz, der deshalb nicht weniger wurde, aber einen Hauch erträglicher. Und ich war sofort gefesselt von allem. Der Traurigkeit in ihren Gedanken, der verzweifelten Sehnsucht nach der Möglichkeit etwas ungeschehen zu machen. Ich fühlte mich zerrissen, fühlte das Leid und die ausweglosen Gedanken. Es tat mir in der Seele weh.

Und als dann ein kleiner Hoffnungsschimmer aufkam, war ich sofort Feuer und Flamme, wollte sie unterstützen, mit ihnen lachen und diesen Funken neu entstehen sehen. Aber „Wie die Luft zum Atmen“ ist schlimmer als eine Achterbahnfahrt der Gefühle, und auf jeden guten kam ein schlechter Moment. Auf die netten Gesten ein Schlag in den Magen und ich sah zwei Menschen kämpfen… um die Liebe, ihr Herz, das Licht am Ende des dunklen Tunnels – einfach darum, ins Leben zurück zu kommen und es verdient zu haben vielleicht noch einmal glücklich zu werden.

Brittainy C. Cherry hat ein Werk geschaffen, dass mich zum Nachdenken angeregt hat, das mich tief berührt und meine Welt ein kleines Stück verändert hat. Sie hat mir gezeigt, wie man Glück wiederfinden und festhalten kann, selbst wenn die Situation auch noch so schlimm sein mag. Flüssig und leicht, aber so intensiv und wortgewandt hat sie mich sofort abgeholt. Ich habe das Buch nicht aus der Hand gelegt.

Der erste Band der „Romance Elements“ – Reihe ist in sich abgeschlossen und daher einzeln lesbar. Er wurde aus den beiden Sichten von Tristan und Elizabeth erzählt.

Die Charaktere haben mich verblüfft und schockiert. Ob die beste Freundin, mit einer obszön großen frechen Klappe, die lieben Großeltern, der beste Freund Tanner oder auch der verrückte Händler eines Ramschladens im Ort. Sie waren detailliert, mit vielen verschiedenen Facetten bereichert und rundeten das Buch erst ab.

Mit dieser Handlung hab ich überhaupt nicht gerechnet und ich bin wahrlich aus allen Wolken gefallen. Denn im letzten Drittel zieht die Autorin eine Spannung aus dem Hut – es passierte etwas, dass mich aus den Socken gehauen hat und ich habe es nicht kommen sehen. Wow! Das war nervenaufreibend ohne Ende!

Eigentlich ist es wirklich schwer, für so eine phänomenale Geschichte die entsprechenden Worte zu finden. Ich habe das Gefühl, noch nicht mal ansatzweise erklären zu können, was beim lesen in mir vor ging. Trotz der Dramatik habe ich aufgrund von sarkastischen Dialogen oder frechem Geplänkel herzhaft gelacht. Ich habe etliche Stellen markiert, die ich wunderschön finde und bei denen man einfach „zwischen den Zeilen “ lesen sollte. Ich habe ein Stück meines Herzens an die zarte Liebesgeschichte verloren und ich habe geweint – viele bittere und auch erleichterte Tränen….

„Wie die Luft zum Atmen“ ist eins meiner absoluten Highlights und ich bin froh, es gelesen zu haben. Ein Must – Read!

Ich gebe 5 von 5 Sternen.

🌟🌟🌟🌟🌟

über-den-autor-.jpg.jpeg

Brittainy C. Cherry - Autor

BRITTAINY C. CHERRY

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

© Brittainy Cherry

Advertisements

10 Gedanken zu “(Rezension) Wie die Luft zum Atmen (Romance Elements, Band 1)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s