(Rezension) Weil ich dir traue

über-das-buch.jpg.jpeg

  • Dateigröße: 3889 KB
  • ASIN: B0739QQ8KN
  • Taschenbuch: 404 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (12. Juni 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1548064637
  • ISBN-13: 978-1548064631

Um was es geht…

Die Welt ist dein Spielplatz, wenn du es zulässt.Daniel liebt das Leben. Er studiert Wirtschaftswissenschaften, um später in den erfolgreichen Familienbetrieb einzusteigen. In seiner Freizeit verbringt er die meiste Zeit draußen, um dem neuartigen Sport Parkour nachzugehen, oder trainiert im Fitnessstudio. Gemeinsam mit seinen Freunden dreht er Videos, die von tausenden Menschen im Netz gesehen werden. Frauen haben in dieser Welt keinen Platz. Fee ist umgezogen, um zu vergessen. Ein anderer Ort, ein neues Studium – all das soll ihr helfen, den Dämonen der Vergangenheit zu entfliehen. Doch das ist gar nicht so leicht. Als Daniel ihr bei einer Party aus der Klemme hilft, fühlen sich die beiden sofort zueinander hingezogen. Aber Fee will nichts mehr mit Männern zu tun haben – und schon gar nicht mit welchen, die derart bekannt sind. Hat ihre Liebe dennoch eine Chance?


Es handelt sich um den Auftakt einer neuen Reihe rund um die Jungs von JumpSquad. Die Geschichten sind in sich abgeschlossen.


Teil 1: Weil ich dir traue (Juni 2017) Teil 2: Weil ich dir glaube (Winter 17/18) Teil 3: Weil ich dich kenne (Sommer 2018) Teil 4: Weil ich dich verstehe (Winter 2018)

Amazon

 

rezension.jpg

„In den frühen Morgenstunden wache ich schweißüberströmt auf. Die Bilder des Traums noch allzu deutlich vor meinem inneren Auge, starre ich in die Dunkelheit und versuche zu begreifen, warum ich ausgerechnet jetzt wieder von damals hatte träumen müssen. Doch die Antwort ist klar. Es liegt an ihm.“

Einen Neuanfang zu bewältigen, ist schon nicht leicht, wenn man einfach nur die Arbeit wechselt, oder die Uni. Fee allerdings hat viel brachialere Gründe. Um ihrer Vergangenheit zu entfliehen, beginnt sie in einer neuen Stadt ein Studium und wohnt mit ihrer Mitbewohnerin Helena in einer kleinen Wohnung. Gäbe es sie nicht, würde Fee von der Außenwelt wohl garnichts mehr mit bekommen. Es kommt, wie es kommen muss und Helena’s Drang nach sozialen Kontakten führt zu einer Begegnung, die einschlägt, wie eine Bombe. Fee’s Gefühlsleben wird auf eine kolossale Achterbahnfahrt geschickt und es ist nicht gewiss, wie diese ausgeht. Bleibt ihr das Hochgefühl oder drücken die Schatten der Vergangenheit ihre Gefühle hinab in die Tiefe….

Um ihre Erlebnisse bewältigen zu können, erfordert es viel Mut. Erst besitzt Fee den nicht, aber mit Hilfe unglaublich toller und empathischer Persönlichkeiten macht die junge Frau einen großen Sprung nach vorne. Im Laufe der Handlung konnte ich mich super in sie hinein versetzen und nachempfinden, wie sich Fee ihren Ängsten und Sorgen stellt. Wie sie in ihrem Selbstbewusstsein wieder stärker wird, und vor allem, in Daniel eine Sicherheit findet, die sie lange verloren hatte. Authentisch und greifbar lässt Emma S. Rose ihre Protagonistin einen schweren Weg gehen und stellt ihr dabei einen tollen Kerl an die Seite.

Geliebt zu werden macht uns stark. Zu lieben macht uns mutig.

– LAOTSE

 

Daniel ist ist der inoffizielle Chef bei „JumpSquad“. Und das passt auch zu seiner Persönlichkeit. Er ist verantwortungsbewusst, besitzt jede Menge Fingerspitzengefühl und dazu eine Ausstrahlung, die umhaut. Mit seiner fürsorglichen Art, seinem Charme und dem durchtrainierten Körper könnte er jede Frau um den Finger wickeln. Aber das ist nicht Daniel. Ich mag ihn besonders, weil er immer erst nachdenkt, bevor er ausflippt oder Entscheidungen trifft. Leidenschaft und Temperament sind vorhanden, aber immer in kontrollierten Dosen und damit schafft er es Fee genau das richtige Gefühl zu geben. Ich könnte mir keinen besseren Gegenpart vorstellen, als ihn.

In „Weil ich dir traue“ haben es mir aber auch die Nebencharaktere besonders angetan. Ich freue mich jetzt schon so sehr auf den nächsten Teil, weil ich Helena, Maik, Timo und vor allem Jo zuckersüss finde. Jeder Einzelne hat eine eigene detaillierte Persönlichkeit bekommen.

Helena ist wunderschön, aber das nutzt sie nur zum Spaß aus. Sie hat Prinzipien und lässt sich nicht einfach abschleppen, obwohl sie die Kerle gern in den Wahnsinn treibt. Und ich finde sie zauberhaft, weil sie zu Fee so lieb ist.

Maik ist der Bad Boy, Timo eher der sportliche Nerd und Jo der ruhige Berg der Gruppe. Ich will mehr!!

Die Schreibweise von Emma S. Rose ist locker und leicht. Ihre Art sich auszudrücken ist etwas komplexer, manchmal ein bisschen holprig, aber trotzdem recht flüssig. Ich habe das Buch innerhalb weniger Stunden durchgelesen und es hat mich auch gefesselt. Aber vor allem hat Emma mich emotional abgeholt. Die Autorin besitzt für mich ein tolles Talent wunderschöne Liebesgeschichten mit dramatischen und auch schwerwiegenden Problemen zu kombinieren. So entsteht eine tiefgehende und ergreifende Story durchwoben mit sämtlichen Gefühlen, die das Herz und die Seele packen und berühren. Auch in „Weil ich dir traue“ wird ein Thema behandelt, dass nicht genug besprochen werden kann! Ich bin es schon gewohnt, Tränchen zu verdrücken bei ihren Storys, aber dieses Mal, findet ihr auch eine gute Portion heiße Momente. Es knistert, kribbelt und kocht gewaltig zwischen den Zwei.

„Weil ich dir traue“ ist in sich abgeschlossen und aus den Sichten von Fee und Daniel geschrieben. Ich habe von Emma S. Rose aber erfahren, dass noch Bücher über die anderen Kerle der Parkourgruppe geplant sind. Und auch wenn ich mir ab und zu ein bisschen mehr Abwechslung in der Ausdrucksweise gerade des männlichen Hauptcharakters gewünscht hätte, einfach um ihn von Fee etwas besser unterscheiden zu können, finde ich das neue Buch von Emma süss und toll erzählt, angenehm für Zwischendurch und herzerwärmend schön.

Das Cover gefällt mir ganz besonders gut, da das rothaarige Mädchen Fee verblüffend ähnlich sieht und ich ihre Einzigartigkeit sehr mag.

Vielen Dank für das Rezensionexemplar!

Ich gebe 4 von 5 Sternen.

🌟🌟🌟🌟

über-den-autor-.jpg.jpeg

>> Schreiben – das wollte ich schon immer. Seitdem ich lesen konnte, schwirrten die verschiedensten Ideen in meinem Kopf herum. Als ich die erste Danksagung eines Autors las, erfüllte mich eine ganz eigentümliche Wärme: Das wollte ich auch!

Mein erstes Buch schrieb ich mit 12 Jahren. Ich schickte es sogar zu einem Verlag, wenn auch ohne Erfolg. Erst vor kurzem fand ich dieses Schätzchen wieder; es brachte mich ganz schön zum Schmunzeln.

Immer war es mein Traum, einmal ein Buch von mir im Regal stehen zu haben, doch mehr war es eben nicht. Nur ein Traum.

Ich wurde älter, ich schrieb, aber nur für die Schublade. Ich machte erst meinen Bachelor, dann meinen Master in Sozialer Arbeit und sammelte viel Erfahrung in diesem Bereich. Ein beträchtlicher Teil meiner Schreibideen wurde durch diese Arbeit beeinflusst.

Im Jahr 2013 entschied ich mich schließlich dazu, mich ernsthaft dem Schreiben zu widmen. Mein alter Beruf machte mich nicht glücklich. Ich eröffnete meinen Blog und begann, Teile meiner Geschichten zu veröffentlichen. Ein wichtiger Schritt, der alles ins Rollen brachte.

Im Mai 2014 erschien mein Debüt „Lina – Hoffnung auf Leben. Seit 2015 gehöre ich der Autorenvereinigung „Das Autorensofa“ an und kann so auf den Messen Präsenz zeigen.
Hätte man mir damals gesagt, dass sich alles so entwickeln würde, dann hätte ich es vermutlich nicht geglaubt.

Mein Traum hat sich erfüllt:Ich bin freischaffende Autorin. Mehrere Bücher von mir stehen im Regal und ich kann nicht aufhören zu schreiben. Es ist wunderbar!<<

(Text und Bild von Emma S. Rose / http://www.emma-s-rose.de/ )


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s