(Rezension) The Rough – Fesselnde Harmonie (Secrets of a Rockstar 2)

über-das-buch.jpg.jpeg

PicsArt_05-31-09.05.34

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 4163 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 344 Seiten
  • Verlag: beHEARTBEAT by Bastei Entertainment (1. Juni 2017)
  • ASIN: B01N7Y1N9M

Gwen Hamilton gehört zu den reichsten und bekanntesten Frauen in Hollywood. Niemand ahnt jedoch, dass sie zusammen mit ihrer Schwester Ricki Herrin von LAs exklusivstem Privatclub ist. Gwen muss schnell feststellen, dass dieses unerwartete Erbe befreiender und sinnlicher ist als alles, was sie bisher erlebt hat. Sie möchte nichts mehr, als die Fesselspiele selbst auszuprobieren, kann sich jedoch nicht so recht an den Gedanken gewöhnen, eine Sub zu sein – bis sie den sexy Gitarrist Mal Kennealy trifft. Der heiße Rockstar verkörpert alles, was Gwen nie wollte. Aber mit jedem verführerischen Befehl erkennt sie, dass an Mal gebunden zu sein, ihre dunkelsten Herzenswünsche erfüllen könnte …

Reiche Erbinnen, heiße Rockstars und ein geheimer BDSM-Club – Die eBook-Reihe The Rough – Secrets of a Rockstar bietet prickelnde Liebesgeschichten voll erotischer Spannung.

Amazon

Verlag

 

rezension.jpg

Jetzt geht’s ans Eingemachte!

War der erste Teile über die Erbin Ricki und den Rocker Axel noch BDSM – lastig aber (für mein Empfinden) angenehm zu ergründen, kam ich beim zweiten Teil nicht mehr aus dem Staunen raus.

„The Rough –  Fesselnde Harmonie “ handelt von Ricki’s Schwester Gwen und dem finsteren Rockstar Mal von der gleichnamigen Band The Rough. Gwen weiß, dass Sex bei ihr eher in Richtung Kinksex geht und erforscht ihre Vorlieben schon seit längerem. Leider konnte sie sich eine zeitlang nur mit Männern der Blümchensexfraktion treffen, da es in ihrer Welt als Erbin eines milliardenschweren Unternehmens nicht unbedingt leicht ist, einen Dom zu finden. Doch sie hat jemand ins Auge gefasst und ihre erste Begegnung ist zwar eher spontan, aber wirkungsvoll….

Mal ist ein Tier, ein Monster, ein Ungeheuer – wie er sich selbst beschreibt. Lust ist Schmerz und umgekehrt für ihn, und seine Neigungen sind wirklich nichts für schwache Nerven. Stumpfe Messer, Feuerspiele oder Auspeitschen auf extremen Niveau – er braucht das alles um befriedigt zu sein und seine Dämonen in Schach zu halten. Doch in Mal steckt ein Dorn der Zerrissenheit und dieser schwelt schon lange, vergiftet seine Gedanken und treibt ihn dazu sein Handeln stets als böse zu betrachten. Bis er auf Excrucia trifft…

Ich ließ mich von dem Rhytmus treiben und die Schläge ohne Gegenwehr auf mich niederregnen. Als er aufhörte, fühlte es sich an, als würde meine ganze Haut pulsieren. Nach Luft schnappend bäumte ich mich auf, als er mir die Fingernägel über Brustbein und Bauch zog – sie waren scharf! Als ich ihn verblüfft anschaute, krümmte er die Finger vor meinen Augen – auf jedem einzelnen steckte eine glänzende Kralle aus Metall.

Die Nebencharaktere haben nur kurze Auftritte. Klar, die Bandmitglieder und Ricki tauchen auf, auch ein paar andere Rollen, aber wirklich viel erfährt man von ihnen nicht. Sie geben hier und da eine hübsche Abwechslung ab.

Während ich diese Rezension schreibe, kann ich mich eigentlich immer noch nicht wirklich entscheiden, ob ich von den Neigungen der zwei schockiert, leicht angeekelt oder fasziniert sein soll. Ich denke, es ist eine Mischung aus allem, da man – oder ich – nicht wirklich oft mit der härteren Version von Sadismus / Masochismus konfrontiert wird. Ich finde da war ein gewisser anderer Dreiteiler, der diese Thematik mit behandelte, ein sanftes Streicheln. Aber wie gesagt, ich kenne mich in der Szene zu wenig aus, um das beurteilen zu können. Ich war etwas sprachlos, da ich mit einer ähnlichen Intensität wie im ersten Teil gerechnet hatte, konnte mich aber auch nicht davon abhalten es fertig zu lesen. Und erhielt wirklich extreme Einblicke.

Cecilia Tan hat eine sehr flüssige und einnehmende Schreibweise. Sie ist locker, fesselt schnell und lässt einen nur so über die Seiten fliegen. Emotional konnte sie mir nicht allzu viele Facetten rüber bringen, die Erotikszenen beherrscht sie dafür umso mehr. Leidenschaft, Wut und Schmerz reichten sich die Hände. Zum Schluss gefiel es mir aber gut, dass man sah wie grade Mal seinen Weg ging, sich veränderte und auch romantische Momente in der Geschichte noch Einzug hielten.

Geschrieben wurde das Buch aus den Ich-Sichten der Protagonisten. Es ist der zweite Teil einer Reihe mit abgeschlossener Handlung. Man trifft die anderen Persönlichkeiten eben immer wieder als Nebencharaktere an.

Das Cover ist schlicht, sexy und hübsch anzusehen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.

Ich gebe 4 von 5 Sternen.

🌟🌟🌟🌟

 

über-den-autor-.jpg.jpeg

 

Cecilia Tan - Autor

Cecilia Tan ist Autorin und Sex-Aktivistin. Ihr BDSM-Liebesroman Slow Surrender gewann den RT Reviewers Choice Award in der Kategorie Erotic Romance, sie selbst wurde mit dem RT Career Achievement Award in derselben Kategorie ausgezeichnet. Sie ist Gründerin und Herausgeberin von Circlet Press, einem Verlag für erotische Science Fiction und Fantasy und Initiator des Fetish Fair Fleamarket. Im Jahr 2010 wurde sie in die Saints & Sinners Hall of Fame aufgenommen.

© Cecilia Tan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s