(Rezension) Feel Again (Again-Reihe, Band 3)

über-das-buch.jpg.jpeg

  • Dateigröße: 1607 KB
  • ASIN: B01MSMARMZ
  • Broschiert: 480 Seiten
  • Verlag: LYX (26. Mai 2017)
  • ISBN-10: 3736304455
  • ISBN-13: 978-3736304451
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren

 

Um was es geht…

Sawyer Dixon ist jung, tough – und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satt hat, Single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen

Amazon

Verlag

 

 

rezension.jpg

„Grant. Isaac Grant“ Allein bei seiner Vorstellung musste Sawyer sich zusammen reißen nicht umgehend das Lachen anzufangen. Das er ihre Neckerei bis auf Weiteres nun ertragen musste, war ja klar.

Sawyer Dixon ist bekannt für Partys, Alkohol und ihren Männerverschleiß. Was andere von ihr denken ist ihr egal. Bis ihr der Nerd Isaac quasi vor die Füße fällt und sie ihn zu ihrem neuen Fotoprojekt erwählt. Vom Nerd zum Bad Boy in wenigen Wochen….

Keiner kennt Sawyer richtig. Sie lässt auch niemanden an sich ran. Wozu auch? Nähe zeigt Schwächen auf und Schwächen werden ausgenutzt. Ihre Maske ist unerschütterlich, doch ihr Herz ist verletzt. Sawyer ist ein Charakter mit unglaublichen Facetten. Sie wirkt immer so abgeklärt und cool, frech und selbstbewusst, in ihrem Inneren ist sie aber sehr loyal, stark und warmherzig. Gerade für die wenigen Menschen, die ihr wichtig sind, würde die junge Frau mit dem düsteren Look alles tun. Als sie Isaac näher kennen lernt, bekommt ihre Mauer Risse und Sawyer macht eine unglaubliche Entwicklung durch.

Ich liebte Kayden („Begin Again“ Band 1) und ich liebte Spencer („Trust Again“ Band 2). Aber Halleluja! Isaac hat mein Herz im Sturm erobert. Der schüchterne Nerd mit den eigensinnigen Klamotten hat es mir einfach angetan. Anfangs ist er unglaublich ruhig und unsicher. Bei fast jedem Satz wird er rot im Gesicht und Selbstbewusstsein im Umkreis von fremden Menschen ist fast nicht vorhanden. Er geht auf Sawyers Deal ein, auch weil er sich selbst verändern möchte und aus dem schüchternen Kerl wird ein empathischer, charmanter und offener Mann, mit Sexappeal, Raffinesse und … ich könnte ewig von ihm schwärmen. Natürlich hat auch er sein Päckchen zu tragen, aber er schafft das mit einer wahnsinnigen uneigennützigen Einstellung. Isaac denkt immer zuerst an alle anderen und als letztes an sich selbst.

Das Drama am Ende ist riesig und ob die zwei es schaffen oder nicht müsst ihr selbst herausfinden. Auf jeden Fall ist im dritten Teil der Again-Reihe das Wort „Gegensatz“ riesig geschrieben. Sawyer und Isaac sind wie Tag und Nacht, aber gerade das macht die zwei so authentisch. Sie ergänzen sich unglaublich toll und wirken dadurch sehr sympathisch.

Natürlich tauchen die schon bekannten Gesichter aus den Vorteilen, als Nebencharaktere auf. Gerade Dawn, ihre Mitbewohnerin, und später auch Scott sind für Sawyer wichtige Größen. Aber auch neue Persönlichkeiten finden sich in der Runde ein. Der großherzige Italiener und Mitbewohner Gian, mit dem Isaac eine richtige Nerdwohnung bewohnt. Riley, die Schwester von Sawyer, mit der sie große Emotionen durchmachen muss. Es ist alles dabei und jeder hilft dabei, die Geschichte zu etwas besonderem zu machen.

Der dritte Teil ist in sich abgeschlossen. Ratsam wäre es aber die Reihenfolge zu beachten. „Feel Again“ ist aus der Ich-Erzählweise von Sawyer geschrieben. Man konnte ihre Empfindungen super nachvollziehen und in diesem Band, hat es Mona Kasten wahrlich geschafft, mich mit der Handlung zu Tränen zu rühren. Die Verletztheit und Tiefe der Emotionen hat mich stark in den Bann gezogen. Der Schmerz, die Zerrissenheit und im Gegensatz dazu die Begeisterung zum Fotografieren, oder auch die ersten Schmetterlinge, die Sawyer ziemlich verwirrt haben – ich war gefühlsmäßig total durch den Wind. Und dieses Mal konnte ich die Handlungen der jungen Frau sogar selbst nachvollziehen… ich hätte genauso gehandelt wie sie, an einem wichtigen Punkt, und war empört über die Reaktionen ihres Gegenübers.

„Feel Again“ ist ein ergreifender letzter Teil der Reihe. Ich finde es schade, dass ich mich jetzt von der Clique trennen muss und werde die Bücher noch öfters zur Hand nehmen.

Vielen lieben Dank an den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar!

Ich gebe 5 von 5 Sterne!

🌟🌟🌟🌟🌟

 

über-den-autor-.jpg.jpeg

Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 in Norddeutschland geboren und ist dort auch immer noch zu Hause. Wenn sie ausnahmsweise mal nicht in der Uni sitzt (oder vielleicht gerade dann), denkt sie sich Geschichten aus, in denen junge Protagonisten große und kleine Probleme bewältigen müssen. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von ihren Lesern auf Twitter zu hören (@MonaKasten). Weitere Informationen unter: monakasten.de

© Mona Kasten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s