(Rezension) Bedtime Trouble – Codewort Liebe

über-das-buch.jpg.jpeg

PicsArt_04-17-01.25.39

 

  • Taschenbuch: 240 Seiten
  • Verlag: Romance Edition; Auflage: 1 (12. Mai 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3903130265
  • ISBN-13: 978-3903130265

Wie angelt man sich seinen Exfreund zurück, wenn dieser einen todlangweilig findet?

Informatikstudentin Novalie weiß nur, wie man es nicht macht: Man fragt auf keinen Fall einen sexy Halbrussen um Rat. Man lässt sich nicht auf erotische Spielchen mit ihm ein. Und man verliebt sich unter keinen Umständen in diesen Kerl, der mit romantischen Gefühlen so gar nichts anfangen kann …

 

Amazon

Verlag

 

rezension.jpg

Novalie kann es nicht fassen. Als ihr Noch-Freund Julien sie um einen Freifahrtsschein bittet, um ihre Beziehung nicht länger ertragen zu müssen, fällt sie aus allen Wolken. Lange genug schwänzelt Audrey schon um ihn herum. Als dann Kol auftaucht, ein Prachtexemplar von einem Mann und ihr Aufmerksamkeit schenkt, ist das natürlich Balsam für die Seele. Vergessen sind Ruf und Gewissensbisse, denn das soll ja eh ein Geheimnis bleiben…

Besonders gefallen hat mir, dass die Protagonistin echt ein gesundes Selbstbewusstsein hat. Es kommt so oft vor, dass weibliche Charaktere in Liebesgeschichten naiv sind und sich hinters Licht führen lassen. Novalie zum Glück nicht. Klar, sie hat auch ihre Zweifel und Probleme, aber sehr authentisch und greifbar. Zu dem ist sie witzig und hat ein fröhliches Wesen. Sie entwickelt sich, erkennt die Wahrheit und zieht den für sich besten Weg durch…. hoffentlich. Ich finde sie toll und konnte mich gut in sie hinein versetzen.

Kolja ist echt eine Marke für sich. Er mimt den Oberplayboy, schleppt eine Frau nach der nächsten ab, aber ist dabei ehrlich. Er hat ein umwerfendes Ego, ein starkes Auftreten und die geilsten Sprüche. Ich liebe seine provokante, derbe Art und habe viel lachen können über seine schlagfertigen Dialoge. Aber in Kol steckt etwas, was nie einer zu Gesicht bekommt und das macht ihn wirklich zu etwas Besonderem. Dazu seine direkte Ehrlichkeit und sein Charme… er bringt die Herzen zum Schmelzen.

Es gibt sowohl tolle wie auch weniger sympathische Nebencharaktere, die einen wichtigen Part einnehmen und die Story abrunden. Will hab ich gleich ins Herz geschlossen, mit ihrer verrückten aufgedrehten Art, und Julien kann ich zum Beispiel garnicht leiden, weil er einfach so ein typischer Langweiler mit Wahrnehmungsproblemen ist.

„Bedtime Troubles “ war für mich das erste Buch von Maddie Holmes. Es ist in sich abgeschlossen und wurde aus der Sicht der zwei Hauptcharaktere geschrieben. Locker und flüssig, weniger komplex und toll beschrieben ist die Schreibweise der Autorin. Ab und zu hätte ich mir ein paar tiefere Emotionen gewünscht, aber die leidenschaftlichen Szenen waren wirklich prickelnd und auch der Humor der Autorin hat mich köstlich amüsiert, was das sofort wieder wett gemacht hat.

Das Cover finde ich sehr anziehend und es passt wirklich gut zum Inhalt. Man muss sofort an Kol denken.

Vielen Dank an Romance, Netzwerk und Maddie Holmes für das Rezensionsexemplar.

Ich gebe 5 von 5 Sternen.

🌟🌟🌟🌟🌟

 

über-den-autor-.jpg.jpeg

MADDIE HOLMES

Maddie Holmes ist das Pseudonym von Simone Olmesdahl, unter dem sie zeitgenössische Liebesromane schreibt. Sie lebt zusammen mit ihrem Hunderudel in einem winzigen Dorf im Hochsauerland, wo ihre Ideen fließen.

Die Autorin ist seit 2013 Mitglied bei der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren (DELIA).

(Quelle: Romance Edition Autoreninformationen)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s