(Rezension) Fairies 2: Amethystviolett

über-das-buch.jpg.jpeg

 

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2447 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 381 Seiten
  • Verlag: Impress (6. April 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B01N1ZMKOU

**Es wird dunkel in der Welt der Fairies…**

 

Endlich steht Sophies Verwandlung in eine vollwertige Fairy kurz bevor. Nun ist sie nur noch wenige Tage und mühsame Prüfungen davon entfernt, zu einem der schönsten und reinsten Wesen des Universums zu werden. Doch dann geschieht etwas, womit niemand gerechnet hätte. Ein unvorhergesehenes Ereignis zwingt sie dazu, alles aufzugeben und die Flucht zu ergreifen. Während der Feenwelt ernsthafte Gefahr droht, erfährt Sophie, dass nur sie die Gabe besitzt, den über die Fairies gelegten Fluch abzuwenden. Aber wird sie dabei auch sich selbst und ihre große Liebe retten können?

Amazon

Verlag

rezension.jpg

Nachdem der erste Teil „Fairies“ mich trotz der zeitweise anstrengenden Protagonistin lange noch gedanklich beschäftigt hatte, war ich natürlich schon auf den zweiten Band gespannt.

Ich hatte viel Hoffnung gerade in Sophie gesetzt und muss gestehen, dass sie leider nicht erfüllt wurde. Nicht nur, dass ich mich garnicht mehr in die Prota hinein versetzen könnte, – ihre doch recht kalte und abgeklärte Art hat es mir da schwer gemacht – , auch ihre überaus zickige und arrogante Denkweise und ihr Verhalten, vor wie auch nach der Zeichnung, hat mich manchmal sehr genervt. Natürlich ist das eher ihrem Fairy Wesen zu zu schreiben, aber ich könnte leider nichtmal ihre Freundschaft zu Lila und schon garnicht ihre romantischen Gefühle zum männlichen Protagonist nachempfinden.

Leider bin ich von den Charakteren des Buches etwas enttäuscht. Ich hätte mir grundsätzlich mehr Tiefe, mehr Emotionen und auch Aktion gewünscht. Überzeugen konnte mich da nur der ein oder andere Nebencharakter. Viel möchte ich hier nicht verraten, da es zu sehr spoilern würde.

Sehr positiv waren die Ereignisse und auch der Spannungsaufbau der Geschichte. In „Fairies 2 – Amethystviolett“ wird es mit Sicherheit nicht langweilig. Stefanie Diem hat schon tief in die Abenteuerkiste gegriffen und es gibt mehrere Schocker, die man als Leser erst einmal verarbeiten muss.

Die Schreibweise ist recht flüssig und locker. Aber emotional konnte mich die Story leider nicht abholen und so fehlte mir natürlich auch einfach das gewisse Etwas in der Erzählung der Autorin. Ich habe es bis zum Ende gelesen, doch so richtig gepackt hat mich die Handlung erst auf den letzten 35 % des Buches. Ich denke die Ausarbeitung der Story bezüglich der Darsteller hätte einfach noch Potential nach oben gehabt.

Das Cover ist unglaublich schön. Mit diesen leuchtenden Farben, der Fairy mit dem Prueba darauf, zieht das Buch den Blick schon magisch auf sich.

Vielen Dank an Impress für das Rezensionsexemplar!

Ich gebe 3 Sterne von 5.

🌟🌟🌟

 

über-den-autor-.jpg.jpeg

Stefanie Diem

Stefanie Diem lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Sohn mitten im Allgäu. Schon als kleines Kind verfügte sie über eine lebhafte Fantasie und dachte sich die tollsten Geschichten aus, die sie zu Papier brachte, sobald sie schreiben konnte. Das Schreiben hat sie seither nicht mehr losgelassen und zählt neben dem Lesen zu ihren größten Leidenschaften. 2013 gewann sie den Carlsen-Impress-Schreibwettbewerb auf http://www.hierschreibenwir.de mit ihrem Debütroman „Plötzlich Amor“!

Weitere Informationen: http://www.stefanie-diem.de

© privat

 

Advertisements

2 Gedanken zu “(Rezension) Fairies 2: Amethystviolett

    1. Ich fand den ersten Teil schon sehr spannend. Die Prota war zum Teil auch anstrengend aber die Story selbst war sehr gut. Deshalb habe ich den zweiten gelesen. Aber am dritten werde ich mich wohl nicht mehr versuchen. Was ich schon schade finde aber gut. Es kann nicht jedem alles gefallen. 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s