(Rezension) Blog Love. Liebe lässt sich nicht sortieren

über-das-buch.jpg.jpeg

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2519 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 305 Seiten
  • Verlag: Impress (6. April 2017)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B01MT6D2N5

**Wenn Chaos glücklich schmeckt… #foodblog**

 

Vanny Mandel liebt Cupcakes und Sauberkeit. Als Foodbloggerin und Ordnungsfanatikerin ist sie nicht nur ständig mit der Kamera, sondern auch mit dem Staubwedel unterwegs. Das Chaos ist also vorprogrammiert, als Vanny gemeinsam mit zwei disziplinlosen Jungs in eine WG zieht, die mit ihrer lässigen und ungestümen Lebensweise dauerhaft gegen all ihre Prinzipien verstoßen. Vor allem ihr äußerst spontaner und gutaussehender Mitbewohner Lukas bringt Vanny mehr und mehr aus dem Konzept. Durch ihn beginnt die sonst so tadellose und geordnete Bloggerin, völlig zu vergessen, was ihre gesamte Welt eigentlich zusammenhält…

Amazon

Verlag

 

rezension.jpg

Vanny Mandel. Foodbloggerin. Zwanghaft ordnungsliebend aber vor allem: Die Tollpatschigkeit in Person.

Ehrlich, es gab noch nie einen Protagonist, den ich zur gleichen Zeit unfassbar nervig und trotzdem unglaublich liebenswert fand. Vanny sortiert nicht nur ihre Gewürzdöschen nach Alphabet und räumt die Schränke ihrer Mitbewohner aus. Nein! Nichtmal der Supermarkt ist vor ihrem Sortierwahn sicher!

Und obwohl es eigentlich keine große Überraschung mehr war angesichts der vorangegangenen Regale, wurde es mir bei diesem Anblick dann doch zu viel. Es war definitiv die letztere Theorie, die mit der mangelnden Intelligenz der Angestellten als Erklärungsansatz, die zutraf. Waren das etwa alle Analphabeten? Nicht nur standen die verschiedenen Mehl-Type kreuz und quer, nein, die Hälfte der Packungen war auch noch umgefallen oder stand mit der Rückseite vor mir im Regal. Und was war das? War da tatsächlich eine Packung Weizenmehl beim Dinkelmehl platziert worden? Ja, genau so war es, und der Drang, dies zu ändern, wurde übermächtig.

Aber dennoch. Die 19-jährige mit ihrer leicht sarkastischen und schlagfertigen Art hab ich total ins Herz geschlossen. Julia Zieschang hat sich sehr viel einfallen lassen, was das arme Mädchen so bewerkstelligen muss. Ich bin aus dem Lachen nicht mehr raus gekommen. Dazu ist sie echt vom Pech verfolgt – und vom Klopapier 😂 – ich hab Tränenbäche gelacht.

Ihre Mitbewohner in der neuen WG – Matze und Lukas – sind absolut typische Studenten – sowie Kerle. Dass das Chaos da vorprogrammiert ist,  könnt ihr euch selbst denken. Matze und Steffi spielen die tragenden Nebencharakterrollen. Ihnen fehlt etwas der Background, dafür sind sie sehr sympathisch und auch lustig.

Lukas ist ein Protagonist zum Schmachten und Dahinschmelzen. Etwas arrogant (sein Ego passt in kein Zimmer 😂), sehr sexy und absolut hinreißend mimt er eine Mischung aus Charmeur, frecher Kerl und Beschützer…. mehr muss ich nich sagen hm? 😉

Die Schreibweise von Julia Zieschang hat sich verändert. Waren ihre Phönixe für mich noch nicht ganz so fesselnd, hat mich „Blog Love“ viel mehr überzeugen können. Abwechslungsreich und wortgewandt, sehr bildreich beschrieben, konnte ich mich in die Story gut hinein versetzen. In ihrem Schreibfluss hätte ich mir manchmal einen Hauch weniger verschachtelte Sätze gewünscht, aber ich persönlich mag es auch mal komplexer lesen zu können. Geschrieben ist es aus der Sicht von Vanny Mandel, was ich mal total klasse fand. Denn so ergaben sich um die anderen Charaktere einfach mehr Überraschungen und man könnte nicht jedes mal vorhersehen wer nun wie und warum so reagiert, wie derjenige es nunmal getan hat.

Verwundert war ich aber darüber, dass die Autorin es geschafft hat, der Geschichte auch einen Hauch Tiefe und eine Prise Verzweiflung angedeihen zu lassen. So kamen, wenn auch erst später, große Gefühle zum Vorschein, und haben mir zu den vorher eher amüsanten Szenen noch die nötige Emotionalität gebracht. Wunderschön!
Am Ende fand ich es ein bisschen schade von zwei gewissen Charakteren nicht noch ein bisschen mehr zu erfahren und es ging mir vom letzten Kapitel auf den Epilog etwas zu schnell. (Vielleicht wollte ich mich einfach noch nicht trennen ^^ wer weiß ),  aber alles in allem hat mich „Blog Love“ einfach so begeistert, dass ich es in einem Zug innerhalb weniger Stunden durch gelesen hatte. Die Handlungsstränge sind vielleicht keine besonders ausgefallenen, aber was mich so überzeugt hat, war genau diese tolle Umsetzung der Einfachheit dieser Geschichte.

Es ist eine sehr lustige, etwas durchgeknallte Story zum Amüsieren für Zwischendurch, aber mit Herz und süssen Gefühlen.

Das Cover find ich unglaublich toll gestaltet und es passt hervorragend zum Inhalt.

Vielen Dank an Impress für das Rezensionsexemplar.

Ich gebe 5 von 5 Sternen.

🌟🌟🌟🌟🌟

 

über-den-autor-.jpg.jpeg

 

Julia Zieschang fand man schon als kleines Mädchen oft hinter einem Buch versteckt vor. Damals waren es noch Märchenbücher, heute liest sie am liebsten romantische Fantasy. Wenn sie nicht gerade mit dem Lesen oder Schreiben von Geschichten beschäftigt ist, befindet sich eine Spiegelreflexkamera vor ihrem Gesicht, denn das Fotografieren ist ihre andere große Leidenschaft.

© Kristin Vogelsang

 

 
❤ Kurzinterview ❤

Ich hab Julia Zieschang ein paar kleine Fragen gestellt und das kam dabei raus:
🌺 Was war dein peinlichstes Erlebnis?  🌺

“ Wenn es doch nur eines wäre… Ich denke, als ich mit 10 Jahren im Urlaub nicht mehr aus der Toilette rausgekommen bin, weil das Schloss geklemmt hat, war das aller peinlichste Erlebnis. „
🥞 Welches von den Rezepten der Foodbloggerin Vanny hast du schon gemacht oder würdest du am ehesten nach kochen? 🥞

“ Die meisten habe ich schon gemacht. Fehlen tun mir noch die Compost Cookies, aber die will ich demnächst unbedingt ausprobieren. „
🍕 Hat Lukas Eigenschaften von deinem Traummann und wenn ja welche? 🍕

“ Ich mag seinen Sarkasmus und das er Vanny auch Komplimente macht, aber ich muss sagen, dass von meinen Traummann-Vorstellungen Vincent (aus der Phönix-Saga) denen viel mehr entspricht. „
🍲 Vanny liebt ja die Ordnung sehr. Was ist deine schlimmste Eigenschaft?  🍲

“ Perfektionismus. Der kann manchmal hinderlich sein, weil man eigentlich nie zu 100 Prozent zufrieden ist und immer etwas zum verbessern findet.“
🍡 Würdest du in einer reinen Männer WG klar kommen? 🍡

“ Nein, definitiv nein. Ich bin sehr froh, dass ich eine Mitbewohnerin hatte, mit der ich die beste und lustigste Zeit überhaupt hatte.“
🏝 Wenn du einen Trip irgendwohin spontan machen könntest, egal wie oder wo. Wohin wäre das? 🏝

„Amsterdam fände ich für einen spontanen Trip super toll.“

Vielen Dank Julia fürs Mitmachen!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s