(Rezension) Zwei Wochen im Sommer

über-das-buch.jpg.jpeg

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1042 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 256 Seiten
  • Verlag: Forever (3. April 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B06XSGXJG9

Zwei Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten – doch wer ist der Richtige für Lena?

Als Lena von ihrem Jugendfreund Eric verlassen wird, bricht für sie eine Welt zusammen. Um wieder einen klaren Kopf zu bekommen, reist sie kurzentschlossen mit ihrer besten Freundin nach Gran Canaria. Dort lernt sie den Sunny Boy Dominik kennen. Dominik ist das komplette Gegenteil von Eric: Er sucht das Abenteuer und lebt in den Tag hinein. Als erfolgreicher Motorradrennfahrer kann er sich das auch leisten. Zwischen den beiden entspinnt sich eine Urlaubsromanze. Doch Dominiks Lebensstil ist nichts für die sicherheitsliebende Lena. Und als sie nach zwei Wochen nach Hause zurückkehrt, wartet Eric schon mit einer Entschuldigung auf sie. Drei Jahre später treffen sich Lena und Dominik zufällig wieder – Lena ist inzwischen mit Eric verlobt. Doch sie hat Dominik nie wirklich vergessen …

Amazon

Verlag

rezension.jpg

Gibt es Liebe auf den ersten Blick wirklich? Und was ist, wenn die Liebe, die du plötzlich empfindest, nicht der Person gilt, bei der du dir vorher so sicher warst….

Sonne, Strand und heiße Kerle…. Gran Canaria ruft und Lena folgt auf Drängen ihrer Freundin Selina. Denn Abstand braucht sie gerade am dringendsten. Dort angekommen trifft sie Domenik, einen unglaublich attraktiven Mann mit besonderer Ausstrahlung. Doch was im Urlaub geschieht hat zwangsläufig keine Zukunft oder?

Lena ist mir anfangs suspekt. Das liegt nicht an der Protagonistin, sondern vielmehr daran, dass ich ganz anders entscheiden würde wie sie. Es war für mich also eine spannende Sache einen Menschen kennen zu lernen, der sein Leben so bestimmen lässt und das meiste als gegeben hin nimmt. Womit ich mich dann wieder super identifizieren könnte, war ihre Entwicklung und der Ausbruch aus dem goldenen Käfig. Ich finde Lena sehr authentisch und toll geschrieben, da man ihre Emotionen so stark nachempfinden konnte.

Eric kann ich definitiv nicht leiden. Er nimmt eine unliebsame Person im Buch ein und zieht den Unmut der Leser auf sich. Trotzdem zeigt sein Charakter ausgefeilte Details und manchmal kann er einem schon ein bisschen Leid tun.

Domenik ist eine Mischung aus verrücktem Adrenalinjunkie und Lebemann aber mit so viel Herz, beeindruckender Ausstrahlung und vor allem einer erschreckenden Ehrlichkeit, dass er mich total eingewickelt hat. Ich hab ihn sehr ins Herz geschlossen. Seine Auftreten spürt man förmlich aus dem Buch heraus.

Die Geschichte „Zwei Wochen im Sommer“ ist etwas leichter als die üblichen Geschichten von Rose Bloom. Sie besitzt zarten Humor, ein paar lockere, etwas klischeebehaftete und dramatische Ereignisse mit viel Gefühl, ein tolles Setting und eine ausdrucksstarke Schreibweise. Das Buch ist aus der Sicht von Lena geschrieben und in sich abgeschlossen. Die Mischung macht das neue Werk der Autorin aus dem Ullstein Verlag zu einer wunderschönen Sommerliebesgeschichte für Zwischendurch mit dem gewissen Bauchkribbeleffekt.

Ich finde das Cover wundervoll und sehr gelungen. Das Feeling der Insel nimmt den Leser sofort für sich ein und befördert uns gedanklich in den Urlaub.
Ich gebe 5 von 5 Sternen.

🌟🌟🌟🌟🌟

über-den-autor-.jpg.jpeg

Rose Bloom

Rose Bloom ist das Pseudonym einer in Frankfurt aufgewachsenen Autorin, die es schon immer liebte zu lesen und in andere Welten und Leben abzutauchen. Bereits in ihrer Kindheit schrieb sie Kurzgeschichten, doch diese eher für ihre eigenen Bücherregale. Anfang 2016 fasste sie den Mut und veröffentlichte ihr erstes Buch im Selbstverlag. Seitdem vergeht kein Tag, an dem sie nicht mindestens ein Wort zu Papier bringt. Der Autorin ist es wichtig, dass die Leser wie in einem Film durch ihre Liebesgeschichten durchgeführt werden und alles fühlen, was die Protagonisten erleben.

Da auch im Leben die Liebe und die Leidenschaft nah beieinander liegen, schreibt Rose Bloom Liebesgeschichten immer mit einem mehr oder weniger großen Anteil an erotischen Szenen.

(Bild copyright: Rose Bloom)

Bisher erschienen:

Bad Girls: Gwen&Mike 1 – Mai 2016
Bad Girls: Gwen&Mike 2 – Juli 2016
Bad Girls: Charlotte&Kian – Oktober 2016
Merci Paris, Liebe auf den ersten Klick – September 2016
Naschkatze – Oktober 2016
Halloween Party, Kurzgeschichte – Oktober 2016
Rollercoaster, Liebe ohne Plan – November 2016

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s