Hey Babe! Irgendwann gehörst Du mir

über-das-buch.jpg.jpeg

wp-1481322732044.png

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1345 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 420 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verlag: dast-verlag (7. November 2016)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B01MTKB1CV

Eine heiße Nacht, eine Menge Alkohol und eine perverse Idee …

Anna ist Produkt-Designerin für Luxus-Artikel, als ein Anruf ihrer Eltern sie vor neue berufliche Herausforderungen stellt. Obwohl sie schon den einen oder anderen Schicksalsschlag hinter sich hat, ist sie sonnig, ausgeglichen und hat eine unverrückbar positive Einstellung zur Welt.

Eines Tages schreibt ein markanter Typ sie auf Facebook an, der nicht nur eine gegensätzliche Meinung von der Welt hat, sondern sich auch ungefragt in ihr Leben einklinkt und sie plump und ungeschickt anmacht. Doch längst haben eine schicksalhafte Nacht, eine Menge Alkohol und eine perverse Idee eine Kettenreaktion in Gang gesetzt, die Annas Einstellung zum Leben auf eine sehr harte Probe stellen und niemanden unverändert zurücklässt.

Kannst du deine Arme wieder öffnen, wenn du zutiefst verletzt wirst?

Eine lebensverändernde Geschichte voller Emotion, Dramatik und Liebe, über das Gute in uns – und das, was das Leben wertvoll macht. Das Besondere: Ein Liebesroman, der philosophisch angehaucht ist. Ein Liebesroman mit Mehrwert!

rezension.jpg

Vielen Dank an Subina für das Rezensionsexemplar!

Diese Rezension ist etwas anders als meine anderen. Als ich „Hey Babe“ anfing zu lesen, hatte ich keine großen Erwartungen.  Es war mein erstes Buch von der Autorin und ich war einfach gespannt was mich erwartet. Nach dem Klappentext war ich irgendwie doch auf etwas leichteres eingestellt.

Ich muss gestehen, nach 50% habe ich wirklich gezweifelt. Da war Anna, 37 Jahre alt mit 2 Kindern und verheiratet… Sie liebt ihren Mann Christian über alles, trotzdessen dass er sie verlassen hat und ich konnte nicht wirklich verstehen, wie sie voller positiver Gedanken über ihn reden konnte. Oftmals hat ihre spirituelle Gut-Mensch-Einstellung mich bald in den Wahnsinn getrieben. Ich konnte es einfach nicht einordnen. Dazu kam ihr Job in ihrem Familienbetrieb, einer Kuckucksuhr Firma. Manchmal war das wirklich richtig langatmig ihr zu zu hören, bzw. darüber zu lesen, was und wie sie die Firma verändern muss und möchte. Später jedoch merkte man, dass auch diese Einblicke wichtig waren für den weiteren Verlauf.
Und dann war da noch William. Sie lernt ihn auf eine eigenwillige Art kennen. Zu Beginn fühlte ich mich von ihm (an Stelle für Anna) einfach nur verarscht. Er war mir nicht geheuer. Doch dann kamen besondere Impulse von ihm und man fühlte sich ihm einfach näher. Er wurde menschlicher, authentisch und plötzlich fällt einem die ganze Zeit seine unglaubliche Wut auf. Sein Temperament und seine Intensität sind greifbar, fast schon überwältigend. Auch wenn er Anna oft auf eine richtig nervige Art angeht, hat sie immer nur positive Worte für ihn. Und flippt nie aus?! Und dafür bewundere ich sie sehr.Für ihre Art die Dinge anzugehen.
Sie führen lange Gespräche. Über Liebe, Bewusstsein und den eigentlichen Sinn von Erwartungen, Druck und seinem ständigen Drang zu gewinnen. Man bemerkt wie William einen neuen Weg einschlägt und sich zu wandeln beginnt. Von den Erkenntnissen, die Will erlangt, bleibt der Leser nicht unberührt. Er beginnt sein ganzes Lebensgefühl umzukrempeln und zum Ende der Geschichte macht er einen riesigen Fortschritt, der sein Inneres ins Gleichgewicht bringt und eine ganz andere Lebenseinstellung zurück lässt.Bewundernswert!

Die Nebenprotagonisten tragen viel zur Geschichte bei. Ihr Mann Christian hat da einen riesigen Anteil,aber auch ihre zwei Kinder, ihre beste und ziemlich verrückte Freundin Peggy und ihre Eltern runden die Geschichte ab. Sehr berührt hat mich auch You Wang. Ein respekteinflößender Mann. Es gibt noch viele weitere Protagonisten und jeder verfügt über einen wichtigen Platz in der Story.

Das Buch hat mich wahnsinnig berührt. Ich muss gestehen. Ich hatte zu kämpfen. Ich habe überlegt abzubrechen. Aber nicht, weil es nicht gut geschrieben wäre. Im Gegenteil. Die Schreibweise ist sehr wortgewandt und flüssig. Leicht zu lesen und verfügt doch über eine eloquente Ausdrucksweise. Mein Problem war einfach, dass ich eben nicht eine lockere Geschichte für Zwischendurch vor mir liegen hatte. Sondern ein sehr philosophisches Buch und das ist eigentlich nicht wirklich mein Genre.

Das Leben ist eine Analogie, ein Gleichnis, das dich verstehen lässt, wer du wirklich bist. Das dir hilft, den Schatz in dir zu finden.

„Hey Babe“ greift tief ins Herz ein, bewegt deinen Geist und berührt deine Seele… Wenn du dich drauf einlassen kannst. Dieses Buch ist gewiss nichts für jedermann. Wenn du es in die Hand nimmst, solltest du dich als Leser, damit auseinander setzen, dass viele spirituelle Eindrücke auf dich einfließen werden…
Ich habe mich ein Stück weit darauf ein lassen können und konnte sogar ein paar weise Worte für mich mit nehmen. Es hat mich emotional wahnsinnig ergriffen, sodass ich Niagarafälle weinen musste.
Das Cover ist für mich sehr verwirrend und passt meiner Meinung nach überhaupt nicht dazu. Aber die Geschichte ist es wert gelesen zu werden und bringt so manche Offenbarung mit sich. Ich ziehe meinen Hut respektvoll vor Subina Giuletti. Sie hat mir viele Gedanken mit gegeben und ich bin mir sicher, dass „Hey Babe!“ noch lange in meinen Gedanken verweilen wird.

Ich gebe 4 von 5 Sternen.

über-den-autor-.jpg.jpeg

Subina Giuletti Bevor ich dazu kam, meinen eigentlichen Traum zu verwirklichen, habe ich einen langen Weg hinter mich gebracht, der mir erlaubte, tiefen Einblick in verschiedene Aspekte des Lebens und in die Psyche der Menschen zu nehmen. Es ist mir ein Bedürfnis, eigene Gefühle, Erlebnisse, Erkenntnisse und Erfahrungen und natürlich auch die von anderen, in Geschichten zu packen, die nicht nur unterhalten und amüsieren, sondern auch Trost spenden, Hilfe geben, zum Nachdenken anregen. Inzwischen ist daraus ein ganz eigenes Genre entstanden, eine Symbiose zwischen Spiritualität und Belletristik.
Meine Bücher sind immer ein Mix aus Unterhaltung, Spannung, Romantik und Tiefgang – sie fordern den Leser, der sich darauf einlässt und sie geben ihm immer etwas mit.

Ich freue mich über Zuschriften! Meine Email-Adresse ist: info@subina-giuletti.de
Sie können auch gerne über meine FB-Seite oder meine homepage Kontakt mit mir aufnehmen. http://www.subina-giuletti.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s