Spinnenkuss (Elemental Assassin 1)

über-das-buch.jpg.jpeg

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1077 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 448 Seiten
  • Verlag: Piper ebooks (10. Dezember 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00CXTY87W

Gin Blanco ist eine Auftragsmörderin, bekannt unter dem Namen »Die Spinne«. Geduldig liegt sie auf der Lauer, nähert sich ihren ahnungslosen Opfern und schlägt im richtigen Augenblick zu. Gnadenlos. Doch als sich ihr neuester Auftrag als Falle entpuppt, stürzt Gins Welt ins Chaos. Welcher ihrer unzähligen Feinde kennt ihre wahre Identität? Um ihren Gegner zu enttarnen, muss die Spinne ihr Netz verlassen und die Seite wechseln. Doch das Letzte, was man im Kampf gegen übermächtige Elementarmagie braucht, ist Ablenkung – besonders in Form des sexy Detectivs Donovan Caine … Die New-York-Times-Bestsellerreihe endlich auf Deutsch!

rezension.jpg

Vielen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar.

„Spinnenkuss“ hat mich ab dem ersten Satz fasziniert!

“ Ich heiße Gin und ich töte Menschen!“

Allein das erste Kapitel hat mich so zum Lachen gebracht. Ich liebe schwarzen Humor, schlagfertige , selbstbewusste Protagonisten….

Aber nun der Reihe nach 😉

Gin ist eine Auftragskillerin. Nicht irgendeine, sondern die berüchtigte Spinne. Dazu kommt das sie noch besondere Elementarkräfte besitzt. Sie ist sarkastisch, kaltherzig und erledigt ihren Job völlig skrupellos. Doch ein paar Familienmitglieder, wenn man die so nennen kann, hat und liebt sie. Und was passiert, wenn man diese bedroht oder sogar tötet, könnt ihr in „Spinnenkuss“ nach lesen…  Mit Finn und dem attraktiven Detective Donovan Caine bildet sich eine gegensätzliche, aber durchaus interessante Kombination. Ob sie es schaffen zusammen zu arbeiten oder stirbt einer schon vorher?

Gin ist eine hammercoole Hauptprotagonistin. Sie verkörpert die Mischung aus eiskalter Killerin, warmherziger  Beschützerin und attraktiver Köchin. Mit ihrem frechen Mundwerk und ihrer Intelligenz wird es nie langweilig. Ich hab mich köstlich amüsiert.

Der Detective ist ein richtig leckerer Hauptprotagonist und das Beste ist. Er hat eine echt harte, unnachgiebige Schale, aber er ist der Cop mit dem besten Herzen und das macht ihn zu einem von diesen besonders guten Menschen. Dazu kommt sein temperamentvolles Auftreten und diese starke, ehrgeizige Art, total anziehend. Das er sich entscheiden muss ob er in dem Fall mit Gin zusammen arbeitet, ist für den Polizisten mit dem „Glauben an das Gute im Menschen“ echt eine richtig harte Nuss.

Und dann ist da noch Finn. Er ist für Gin fast wie ein Bruder und durch seine witzige lockere Art, stiehlt er sich schnell in die Herzen der Leser, genau wie die Zwergen Zwillinge oder auch manch anderer Nebenprotagonist.

Auch in dieser Reihe von Jennifer Estep bekommt man ab der ersten Seite die für sie so typische Schreibweise geboten. Locker, leicht, flüssig und mit diesem besomderem Humor. Ab und zu sind mir ein oder zwei Satzkombinationen zu oft wiederholt, aber das tut der ganzen Geschichte keinen Abbruch. Ich hab es nicht weg legen können. Das Abenteuer um die Auftragskillerin Gin hat mir richtig viel Spaß gemacht. Es ist auch durchdrungen von verschiedenen Emotionen, aber das kocht nicht so dramatisch hoch. Ich finde das dieses Mal aber gut so, denn eine Mörderin die total verzweifelt heult, wäre in der Story fehl am Platz. Nichtsdestotrotz findet man prickelnde Leidenschaft, tiefe traurige Momente und eine große Portion Spannung!!!

Die Cover sind Klasse und sehr passend für die Elemental Reihe. Das weiß mit dem altrosanen Symbol zieht Blicke auf sich, wirkt aber schlicht und dezent im Regal. Wie ein Geheimtipp 😉

Ich gebe 4,5 von 5 Sternen!

über-den-autor-.jpg.jpeg

Jennifer EstepJennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erscheinen ihre Serien um die »Mythos Academy«, »Black Blade« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«.

(© Susanne Schleyer/autorenarchiv.de)

Advertisements

2 Gedanken zu “Spinnenkuss (Elemental Assassin 1)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s